Ein altes Lied, der Paname entflogen, gesungen vom geliebten Spatz („le môme piaf“) der Stadt. Er erzählt vom Leben unter dem Himmel von Paris. Davon, dass die Stadt heimlich in ihre „île Saint Louis“ verliebt ist und manchmal vor Eifersucht und Trauer weint, manchmal vor Freude über ein Lächeln der Insel blau erstrahlt. Dramen, Philosophen, Herumtreiber, Musiker, Verliebte und Hoffnung… sous le ciel de Paris!

Sous le ciel de Paris
S’envole une chanson
Elle est née d’aujourd’hui
Dans le coeur d’un garçon
Sous le ciel de Paris
Marchent les amoureux
Leur bonheur se construit
Sur une air fait pour eux
Sous le pont de Bercy
Un philosophe assis
Deux musiciens, quelques badauds
Puis des gens par milliers

Advertisements