Ja, Musik kann lustig sein! Wer das nur zu gut verstanden hat und es seit mehreren Jahren auf außerordentlich komische Weise umzusetzen vermag, ist das Duo Igudesman & Joo. 2004 stellten die beiden damaligen Studenten der „Yehudi Menuhin School“, mit den Namen Aleksey Igudesman und Hyung-ki Joo, ihre erste gemeinsame Show „A little Nightmare Music“ auf die Beine. Seit dem verzeichnen sie einen Erfolg nach dem anderen. Indem sie klassische Musik mit Comedy kombinieren, versuchen sie Rachmaninow & Co ihres verstaubten Images zu berauben, um ein breiteres, jüngeres Publikum mit deren Kunst zu erreichen. Dieses Projekt gelingt hervorragend. Ich könnte mich über die Auftritte dieser großartigen Musiker totlachen. Doch „I will survive!“

Wer Interesse hat, kann einen Blick auf die Homepage der beiden Musikkomiker werfen. Dort locken interessante Texte, wie zum Beispiel die biographischen Angaben. So heißt es über Igudesman „er wurde in Leningrad in einem sehr jungen Alter geboren“ oder über Joo einfach nur „er wurde geboren“. Herrlich!

Advertisements