Das perfekte Event für Familien? Als ich von „Flying Bach“ hörte, dachte ich, dass mir die Show bestimmt gefallen würde. Denn schließlich mag ich sowohl Bach als auch Breakdance. Die übergeordnete Idee gefällt mir auch weiterhin ganz gut, nur kann mich die Umsetzung leider nicht überzeugen. Schön finde ich den Versuch ein junges Publikum, dass sich bisher vielleicht eher für modernen Tanz als für „alte Komponisten“ interessierte, auf diese Weise an Bach heranzuführen. Ebenso können „die Eltern“ ihre Vorurteile ablegen und entdecken wie spannend, akrobatisch und beeindruckend Breakdance sein kann. Enttäuschend ist jedoch, wie unangenehm schlecht die Idee präsentiert wird. Der Tanz scheint einfach nicht zur Musik zu passen. Die Qualität des Klanges ist schlecht. Auch die aufwendige Lichtshow kann nicht über die teilweise billigen Synthie-Sounds und das misslungene Bemühen der Verbindung zweier Zeitalter hinwegtäuschen.

Eine Doku über Breakdance und Bach

Advertisements