Nordic by Nature

Vom 8-12. August 2012 findet das 9. Flow Festival statt. Präsentiert wird eine bunte und progressive Mischung aus Musik, Design, Kunst, Film und Essen. Die internationalen Highlights in diesem Jahr sind die isländische Künstlerin Björk, die ihr neues Album „Biophilia“ vorstellen wird. Außerdem The Black Keys (US), Lykke Li (SWE), Bon Iver (US), Bobby Womack (US), Chromatics (US), Monolake (GER), Four Tet & Caribou (UK/CAN), Feist (CAN), Miike Snow (SWE), Flying Lotus (US), Frank Ocean (US), Richie Hawtin (UK), A$AP Rocky (US), Dam Funk (US), Nicolas Jaar (FRA), Ane Brun (NOR), Hudson Mohawke (UK), Friends (US), Mika Snickars (SWE), Lindstrøm (NOR) und viele mehr.

Finnische Bands spielen ebenfalls auf dem Flow Festival 2012, wie zum Beispiel die French Films. Aber auch Nachkömmlinge stellen sich vor wie Bendagram, Black Twig, Verneri Pohjola Quartet, Arch of Neo, Huoratron, Kuusumun Profeetta, Manna, Tiiu Helinä (siehe photo), Mikko Joenssuu, and viele mehr. Phantom, die am 30. Mai bei der Finnish Wave Night in Berlin aufgetreten sind, wurden im Anschluß für die Open Source Stage vom Publikum gewählt.

Als besonderes Herzstück, widmet sich das Flow Festival dieses Jahr der afrikanischen und türkischen Musikszene und dabei Künstlern wie Malian Tamikrest, Orchestre Poly-Rythmo de Cotonou aus Benin, Awesome Tapes From Africa präsentiert Bola aus Ghana. Der südafrikanische Shangaan Electro wird mit seinen afrikanischen Rhythmen genauso die Gemüter erhitzen wie die Hits der internationalen Superstars. Aus der türkischen Musikszene präsentiert Flow BaBa ZuLa, Kolektif Istanbul und DJ Murat Meric.

Beim Flow Festival werden dieses Jahr erstmalig Filme und im speziellen Musikdokumentationen vorgestellt. Darunter sind Marley, ein Film über Bob Marley, SubBerlin, die Geschichte über die deutsche Technohauptstadt und seinem legendären Club Tresor, Sounds and Silence, eine Nahaufnahme über den sehr einflussreichen Münchner Labelchef Manfred Eicher, 7 Heaven Love Ways, von der finnischen Designerin Paola Suhonen, iamamiwhoami: ‘kin’, ein 45-minütiges audiovisuelles Album über das Youtube Phänomen iamamiwhoami.

Helsinki ist Welt-Design-Hauptstadt 2012 und natürlich vergisst das Flow Festival gerade auch deshalb nicht Kunst in den Mittelpunkt der Attraktionen zu stellen. Auf dem Festivalgelände wird die Installation „Fountain“ präsentiert, die von dem preisgekrönten Harri Koskinen/ Friends of Industry Ltd entworfen wurde.

Flow is bekannt für seine exquisite Flow Cuisine. Auch in diesem Jahr werden zahlreiche Lieblingsköche eingeladen, um in und outdoor ihre Köstlichkeiten in die hungrigen Mäuler der Festivalbesucher zu stopfen.

Flow Festival Tickets:
4 Day Festival Pass (Mi+Do+Fr+Sa+So) / 168 €
3 Day Festival Pass (Fr+Sa+So) / 136,50 €

Advertisements