Die junge, schöne und energiegeladene Künstlerin Mia Diekow hat soeben ihr Debütalbum auf den Markt gebracht. In ihrer Single „Dieses Ding called Love“ stellt sie die Gesellschaft auf den Prüfstand: warum geben wir uns Mühe, warum glauben wir der Werbung, warum streiten wir um Geld? Manch einer mag diesen Fragen wissenschaftlich begegnen, doch für Mia Diekow scheint das nicht zu gelten. Denn bei ihr liegt die Logik am Boden. So heißt zumindest das neue Album („Die Logik liegt am Boden„). Mit frischen niedlichen und direkten Texten begegnet sie lächelnd der Ernsthaftigkeit des Alltags. In ihrer Single „Herz“ ermutigt sie den Hörer, wieder auf sein Inneres zu hören: „Warum hörst du nie auf mich, ich klopf so laut an deine Tür? Ich bin noch immer dein Freund und kenne die geheimsten Orte in dir.“ Ob der Protagonist des Videos es am Ende schafft den bezaubernden Melodien und Worten der aufstrebenden Sängerin zu wiederstehen muss jeder natürlich selbst heraus finden…

Das Video wurde in Hamburg von Kim Frank directed, gedreht, geschnitten und produziert. Ich durfte auch dabei sein. Gemeinsam mit meiner langjährigen Pultnachbarin und Freundin Kira Römer wurde ein wenig im Fahrstuhl gefiedelt.

Advertisements