Manchmal fragt man sich doch wirklich, was in so einem Musikerkopf so vor sich geht. Streicher schmelzen bei der Rührung über ihr eigenes Spiel melancholisch dahin und Bläser platzen förmlich vor Stolz über ihr gekonnt eingesetztes Lungenvolumen. So bösartig lassen sich die Gesichtsausdrücke interpretieren. Doch woran denkt man beim Spielen eigentlich wirklich? An die Noten, an die bevorstehende schwierige Stelle oder tatsächlich, wie es scheint, an die Dinge, die sich in der Musik ausdrücken? Und denkt dabei jeder an das Gleiche? Sicherlich nicht…

Quelle: Facebook
Quelle: Facebook
Advertisements