Bei uns wird jetzt auch polnisch gekocht. Und jeder der schon einmal die polnischen Pierogi probiert hat, weiß warum. Diese kleinen Teigtaschen, die es als Wan Tan, Tortellini, Maultaschen oder Pelmeni in fast jeder Kultur zu geben scheint, sind hier einfach besonders lecker. Die Geister scheiden sich allenfalls zwischen der gekochten und gebratenen Variante. Vorlieben weichen ab von Pierogi mit Spinat, Fleisch, Pilzen/Kraut bis zu den sehr beliebten Pierogi Ruskie mit Hüttenkäse-Zwiebel-Füllung. Für Naschkatzen gibt es außerdem zahlreiche süße Ausführungen: darunter Pierogi mit Erdbeere, Blaubeere, Kirsche oder Apfel. Alles lecker, wenn man mich fragt. Aber die mit Spinat sind die besten!

Quelle: Julia Kristin
Quelle: Julia Kristin
Advertisements